Die nachfolgenden Punkte beantworten einige der am häufigsten gestellten Fragen.

Was ist Cellfina®?

Cellfina® ist das einzige minimalinvasive Verfahren mit CE-Kennzeichnung und FDA-Zulassung, welches bei der Behandlung der primär strukturellen Ursache von Cellulite einen klinisch geprüften Effekt zeigt. Cellfina® kombiniert einen bewährten Ansatz mit einer innovativen Technologie für präzise und lang anhaltende Ergebnisse und ist damit eine direkte Lösung für Cellulite.

Wie funktioniert die Behandlung mit Cellfina®?

Die Cellfina®-Behandlung zielt auf die primäre strukturelle Ursache von Cellulite ab – die Bindegewebsfasern (fibröse Septen), welche das Fettgewebe in den Oberschenkeln und im Gesäss durchziehen. Ziehen sich diese fibrösen Septen zusammen und verhärten, so wird die Haut nach unten gezogen. Sichtbare Dellen an der Hautoberfläche entstehen. Sobald diese Cellulite verursachenden Fasern durchtrennt werden, kann die Haut, wie bei einem Gummiband unter Spannung, zurückschnellen und sich wieder glätten.

Wann werden die Ergebnisse sichtbar?

Mit nur einer Behandlung ist das Erscheinungsbild von Cellulite an Gesäss und Oberschenkeln verbessert. Ergebnisse können bereits nach nur drei Tagen sichtbar sein.

Ist eine Behandlung mit Cellfina® ein chirurgisches Verfahren?

Eine Cellfina®-Behandlung ist eine einmalige, ambulante Behandlung. Es handelt sich um einen minimalinvasiven Eingriff unter einer lokalen Anästhesie mit einer motorisierten Mikroklinge. Mit dieser werden die Cellulite verursachenden Fasern direkt unter der Hautoberfläche durchtrennt und gelöst.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die einmalige ambulante Behandlung dauert in etwa 45 bis 60 Minuten, je nach Patientin und der Anzahl der zu behandelnden Zonen.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Das Ergebnis der Cellfina®-Behandlung ist ein glatteres Erscheinungsbild der Hautoberfläche. Die Patientinnen aus der klinischen Studie haben drei Tage nach der Behandlung eine signifikante Verbesserung gezeigt, die mindestens zwei Jahre lang anhielt.

Gibt es Ausfallzeiten?

Bei der Behandlung mit Cellfina® haben Patientinnen kurze Ausfallzeiten und eine schnelle Erholungszeit. Die meisten Patientinnen können nach der Behandlung ihren Tag ganz normal fortsetzen. Körperliche Anstrengungen wie zum Beispiel schweres Heben oder sportliche Tätigkeiten sollten 24 Stunden postoperativ vermieden werden.

Gibt es Nebenwirkungen?

Mit der Cellfina®-Behandlung werden keine schweren Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Die am häufigsten gemeldeten Nebenwirkungen von Patientinnen, welche an den von der U.S. FDA zugelassenen klinischen Studie teilgenommen haben, waren Wundsein, Berührungsempfindlichkeit und blaue Flecken. Diese Nebenwirkungen lösten sich aber schnell wieder auf. Nur drei Tage nach der Behandlung stuften die Patientinnen ihre Schmerzen als minimal ein, und die meisten (82 %) spurten nur bei Berührung oder Druck im behandelten Bereich noch einen Schmerz.

Was kostet eine Cellfina®-Behandlung?

Der Preis für eine Cellfina®-Behandlung kann je nach Anzahl der zu behandelnden Dellen, deren Position und der individuellen Praxis des Arztes variieren. Weil die Behandlung so individuell ist, sollten Sie sich am besten an einen Arzt wenden, um eine exakte Kosteneinschätzung zu bekommen. Für weitere Fragen zu Cellfina® kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt / Ihre Ärztin. Er / Sie wird Sie gerne ausführlich informieren.